Gemeinde Seth vernetzt
 
     +++   27.11.2017 DRK Blutspenden in Sülfeld  +++     
     +++   30.11.2017 FJS - Waffeln backen im Jugendhaus  +++     
     +++   03.12.2017 Weihnachtsfeier Senioren-Club  +++     
     +++   03.12.2017 FWS Knusperhaus basteln  +++     
     +++   05.12.2017 DRK Klönschnack  +++     
     +++   05.12.2017 FJS - Pralinen selbst herstellen  +++     
     +++   06.12.2017 Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde Seth  +++     
     +++   07.12.2017 FWS Stammtisch  +++     
     +++   08.12.2017 Weihnachtfeier SoVD Seth  +++     
     +++   17.12.2017 Tannenbaumsingen für kleine Sether  +++     
     +++   06.01.2018 12. Neujahrskonzert 2018 in Seth  +++     
     +++   02.02.2018 Jahreshauptversammlung  +++     
Link verschicken   Drucken
 

>>> Eine App, die das "Ankommen" erleichtert ...

Eine App, die das "Ankommen" erleichtert

 

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Goethe-Institut, Bundesagentur für Arbeit und Bayerischer Rundfunk stellen themenübergreifende App für Flüchtlinge vor.

 

Welche Schritte durch das Asylverfahren muss ich beachten? Wann muss mein Kind in die Schule? Wie erhalte ich eine Arbeitserlaubnis? Was tun, wenn ich krank werde? Die Antworten auf diese und weitere, übergeordnete Fragen erhalten Flüchtlinge jetzt in der kostenlosen App "Ankommen".

"Ankommen" ist ein Wegbegleiter zur schnellen und umfassenden Orientierung während der ersten Wochen und auf die unmittelbaren Lebensbedürfnisse neu in Deutschland ankommender Menschen zugeschnitten. Ziel ist es, die wichtigsten Informationen zur raschen Integration der Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen: Hinweise zu Werten und Leben in Deutschland finden sich dort ebenso wie Informationen zum Asylverfahren sowie zum Weg in Ausbildung und Arbeit. In die App ist zudem ein kostenloser, multimedialer Sprachkurs integriert, der eine alltagsnahe Unterstützung für die ersten Schritte in Deutsch bietet.

 

Entwickelt wurde die bundesweit bisher einmalige Service- und Lern-App gemeinsam von Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Bundesagentur für Arbeit (BA) und Goethe-Institut, in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk (BR).

 

Das BAMF übernimmt die Gesamtverantwortung für die App und hat gemeinsam mit der BA sowie dem Goethe-Institut die Inhalte bereitgestellt. Der BR hat die technische Entwicklung der App realisiert und berät die Partner in redaktionell-didaktischer Hinsicht.

"Ankommen" steht in den Sprachen Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch und Deutsch zur Verfügung und ist nach dem Download auch ohne Internetzugang nutzbar. Die App ist zunächst verfügbar für Smartphones mit dem Betriebssystem Android und – nach Freigabe im App Store – auch auf iOS (Download über die jeweiligen App-Stores). Zu weiteren Informationen und zum Download der App führt der Link in der rechten Spalte.

 

Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

 
Seth