Förderung f.d. Errichtung von Mini-Solaranlagen durch das Amt Itzstedt

das Amt Itzstedt fördert dank der Unterstützung durch den ländlichen Zentralort Nahe/Itzstedt und der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH ab dem 1.5.2022 die Errichtung bzw. Aufstellung von Mini-Solaranlagen im gesamten Amtsgebiet Itzstedt (Gemeinden Itzstedt, Kayhude, Nahe, Oering, Seth, Sülfeld und Tangstedt). Dafür steht eine Summe von 10.000,00 € zur Verfügung.


Die Mini-Solaranlage (oft auch Balkonkraftwerk, Balkon-Solaranlage, Stecker Solargerät oder Mini-PV genannt) besteht aus bis zu drei Photovoltaikmodulen und einem Wechselrichter. Dieser Wechselrichter wandelt den durch die PV-Module erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um und führt diesen dem eigenen Haus-Stromnetz zu. Mit den steckerfertigen Geräten besteht die Möglichkeit, einen Teil des benötigten Strombedarfs selber zu erzeugen. Je nach Ausrichtung der Module können mit den Mini-Solaranlagen ca. 300 – 600 kWh Strom erzeugt werden.


Der Antrag, die Förderrichtlinie und weitere Informationen werden am 1.5.2022 auf der Homepage des Amtes unter www.amt-itzstedt.de veröffentlicht. Wir möchten damit gewährleisten, dass alle die gleichen Chancen auf die Förderung haben.




42 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen