Warum eine eigene Fragestellung?

Sie werden beim Bürgerentscheid die Möglichkeit haben, sowohl für den alten Standort als auch für einen Kita-Neubau und ein Dorfgemeinschaftshaus mit Ja zu stimmen. Deshalb wird auf dem Wahlzettel neben der Fragestellung der Initiatoren auch unsere Frage stehen:

 

Sind Sie dafür, dass eine neue Kindertagesstätte errichtet und die Alte Schule zu einem Dorfgemeinschaftshaus mit dahinter liegenden Mehrgenerationenpark für Jung und Alt umgebaut werden soll?

Warum eine zweite Frage? Wir haben im Gegensatz zu den Initiatoren des Bürgerbegehrens eine umsetzbare und durchdachte Lösung präsentiert. Natürlich möchten wir uns nicht nur gegen etwas aussprechen. Wir halten einen Kita-Neubau für die richtige Lösung in unserem Dorf und möchten, dass Sie sich positiv mit einem "Ja" dafür entscheiden können.

Durch die zweite Frage können Sie direkt für einen Kita-Neubau und für ein Dorfgemeinschaftshaus stimmen!